• Mit unserem eigenen Labor (S2–Status) und unserem Sektionsbereich bietet unsere Praxis umfangreiche diagnostische Möglichkeiten.
  • Durch Sektion verendeter Tiere mit darauffolgender bakteriologischer Untersuchung und Resistenzbestimmung (Antibiogramm) kann schnell eine zielgerichtete Therapie eingeleitet werden.
  • Weiter haben wir durch die Erregeranzüchtung aus inneren Organen die Möglichkeit optimale stallspezifische Impfstoffe zu entwickeln.
  • Bei der viralen Diagnostik und bei der Herstellung Stallspezifischer Impfstoffe arbeiten wir mit renommierten Laboren zusammen.

 

Leistungen:

  • Sektionen von verendeten Tieren (Schweine, Rinder, Schafe, Ziegen)
  • Kotproben (virale, bakterielle und parasitäre Diagnostik)
  • Milchproben (bakteriologisch Viertelgemelke)
  • Urinproben (bakteriologisch, pH und Sediment)
  • Nasentupfer (virologisch, bakteriologisch)
  • Hautupfer (bakteriologisch)
  • Zervixtupfer bei Fruchtbarkeitsstörungen (bakteriologisch)
  • Melkanlagentupfer (bakteriologisch) 
  • Reinigungs- u. Desinfektionskontrolle (bakteriologisch Abklatschproben)
  • Wasserleitungstupfer (bakteriologisch, mykologisch)
  • Blutchemische Untersuchungen
  • Parasitologische Untersuchungen (Endo- u. Ektoparasiten)

Keimbank für stallspezifische Impfstoffe:
Stallspezifische Impfstoffe werden von uns für Krankheiten entwickelt, wenn es keinen konventionellen Impfstoff für diesen Erreger gibt.

  • Streptokokken – Hirnhauentzündung
  • Staphylokokken – nässendes Ekzem
  • Glässersche Krankheit (Spezielle Serotypen)
  • App (Spezielle Serotypen)
  • Mycoplasma hyorhinis; Mycoplasma hyosynoviae
  • E. coli / Clostridien


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.